Landrat H.Hurth



Landrat

Landrat des Landkreises Emmendingen ist Hanno Hurth (parteilos). Er trat seinen Dienst im Landratsamt zum 1. Juni 2003 an. Er wurde am 14. März 2011 für eine zweite Amtszeit gewählt. Die neue Amtszeit beginnt am 1.Juni 2011 und umfasst den Zeitraum bis 2019. 

Der Landrat ist Vorsitzender des Kreistags und seiner Ausschüsse. Er beruft die Sitzungen ein und leitet sie, hat bei Abstimmungen jedoch kein Stimmrecht.

Der Landrat steht an der Spitze des Landkreises und leitet das Landratsamt sowohl als kommunale Behörde (Aufgaben: Kreiskrankenhaus, Kreisseniorenzentrum, Berufliche Schulen, Abfallbeseitigung, Jugend- und Sozialhilfe, öffentlicher Personennahverkehr, Kreisstraßen usw.) wie auch als staatliche Behörde (Aufgaben: Bauaufsicht, Kommunalaufsicht, Aussiedler und Asylbewerber, Natur- und Landschaftsschutz, Führerscheine und Kfz-Zulassung, Katastrophenschutz usw.).

Stellvertreter des Landrats im Landratsamt ist der Erste Landesbeamte Hinrich Ohlenroth. Der Landrat wird vom Kreistag für eine Amtszeit von acht Jahren gewählt. Die Anzahl der Amtsperioden ist nicht begrenzt, die Amtszeit endet jedoch mit Erreichen des 68. Lebensjahres.