Stichwort:




2017 wird ein Jahr spannendes "Jahr der Wahlen" 05.01.2017 


Wer statt "Tatort" am Sonntag zur Abwechslung auch mal die Spannung eines Wahlabends mag, kommtin diesem Jahr voll auf seine Kosten: Bundespräsidentenwahl im Februar, Frankreich-Wahl im April, Bundestagswahl im Oktober – und dazu noch acht Bürgermeisterwahlen mit den dazugehörigen Wahlkämpfen sorgen im Landkreis Emmendingen das ganze Jahr über für Abwechslung.

Bürgermeisterwahlen starten im Februar

Fest stehen bisher drei Wahltermine für die Bürgermeisterwahlen in Sexau (am 5. Februar), in Simonswald (am 19. Februar) sowie in Denzlingen (am 7. Mai) und in Vörstetten (am 22. Oktober). Die anderen Termine müssen von den Gemeinderäten noch festgelegt werden. Im ersten Halbjahr 2017 stehen die Bürgermeisterwahlen in Teningen und Freiamt an. Zur Jahresmitte entscheiden die Wählerinnen und Wähler in Sasbach über den Rathauschef. In der zweiten Jahreshälfte sind dann noch Herbolzheim und Vörstetten zur Bürgermeisterwahl aufgerufen.

Bundespräsidentenwahl mit Stimmen aus dem Landkreis

Bei der Bundespräsidentenwahl am 12. Februar 2017 – einem Sonntag - stimmen im Berliner Reichstag auch die beiden Bundestagsabgeordneten Peter Weiß (CDU) und Dr. Johannes Fechner (SPD) sowie Landtagsabgeordnete auch aus dem Landkreis darüber ab, ob der als Favorit gehandelte derzeitige Außenminister Frank-Walter Steinmeier als Nachfolger von Johannes Gauck ins Schloss Bellevue in Berlin einziehen kann. Die Bürgerinnen und Bürger können die Wahlgänge live am Fernseher oder auf digitalen Kanälen verfolgen.

Frankreich entscheidet im April über neuen Präsidenten

Bei der nächsten Wahl dürfen die Menschen aus dem Landkreis Emmendingen zwar auch nicht mitwählen, aber das Interesse an der Präsidentenwahl in Frankreich dürfte hoch sein – schon allein wegen der unmittelbaren Nähe über den Rhein hinweg ins Nachbarland. Betroffen sind viele Menschen aber auch, weil 14 Städte und Gemeinden aus dem Landkreis mit 18 Kommunen in Frankreich zum Teil schon seit Jahrzehnten freundschaftlich verbunden und in einer Partnerschaft verschwistern sind. Am 23. April im ersten Wahlgang und in der Stichwahl am 7. Mai entscheidet sich, wer künftig im Elysee-Palast regieren wird.

Bundestagswahl im Herbst als Finale des Wahljahres

Der Wahltermin für die Bundestagswahl steht noch nicht fest, die Wählerinnen können sich mit großer Wahrscheinlichkeit aber auf September einstellen – im Gespräch ist der 17. oder 24. September. Aus dem Wahlkreis Emmendingen-Lahr treten die beiden derzeitigen Bundestagsabgeordneten – Peter Weiß für die CDU und Dr. Johannes Fechner für die SPD –  wieder an, beide sind bereits nominiert. Auch in den anderen Parteien läuft die Kandidatensuche bzw. Nominierung längst. Dafür ist aber noch Zeit: Erst wenn der Wahltag für den Bundestag genau feststeht, gibt das Landratsamt den Termin bekannt, bis wann die Wahlvorschläge der Parteien für den Wahlkreis vorgelegt werden müssen. Der Wahlkampf dürfte den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis im Sommer und in den „heißen Wochen“ vor der Wahl auch wieder Besuch von Bundes- und Landesprominenz bescheren.